Mach auch mit

Unsere Regeln

Spielplan

Tabelle

Einzelwertung

Bestleistungen




Liga Ordnung für die DBV- Donnerstagsliga

Maschsee Bowling Hannover

Allgemeines

Verantwortlich für die Einhaltung der Spielordnung und Fairness gegenüber den anderen Teams sind in erster Linie die einzelnen Team Captains und der Liga Verantwortliche.

Sollten Probleme oder Fragen aufkommen, so steht der Liga Obmann und der Vertreter vor und nach den Spielen zur Verfügung.

Spielregeln

Grundsätzlich gilt, was fällt das fällt (z.B. Maschinenräumer). Aufstellfehler sind durch betätigen der Reset – Taste oder durch den Mechaniker zu beseitigen.

Maschinenfehler nach Anwurf, d.h. : Stellt die Maschine nach Anwurf wieder alle Pins auf, so ist der Wurf als „Spare“ zu werten

Bei Meinungsverschiedenheiten beider Mannschaften entscheidet der Liga – Obmann und der Vertreter. Die dort getroffene Entscheidung ist endgültig.

Die Foullinien bleiben am Spieltag ausgeschaltet.

Jedem Spieler muss ein ungestörtes Spiel ermöglicht werden, d.h.: hat sich ein Spieler zur Ausführung seines Wurfes aufgestellt, so dürfen die Nachbarbahnen links und rechts nicht betreten werden. Es besteht Wartepflicht, bis der aufgestellte Spieler seinen Wurf beendet hat.

Gespielt wird in 3er Serie nach amerikanischen Regeln. ( nach jedem Frame wird die Bahn gewechselt )

Wer rauchen möchte (oder muß) sollte es möglichst nach seinem Frame machen, um den Spielverlauf nicht zu unterbrechen.

Spielberichtsbogen / Tabellen

Die gespielten Ergebnisse sind in den vorgedruckten Spielformularen einzutragen. Die Richtigkeit der Eintragungen ist durch die Team – Captains zu kontrollieren. Diese Formulare sind ordentlich und sauber ausgefüllt nach Spielende am Counter abzugeben.

Das Team, dass auf dem Formular als erste Mannschaft steht, stellt seine Mannschaft zu erst auf.

Die Tabellen und Ergebnisse sind am Aushang im Bowling - Center einzusehen.

Die Mannschaftstabelle wird vor jedem Spieltag neu erstellt. Es zählt die Anzahl der erzielten Punkte, bei Punktgleichheit die Anzahl der erzielten Pins.

Ebenfalls vor jedem Spieltag wird die Einzeltabelle neu erstellt.

Mannschaften und Spieler

Eine Mannschaft kann eine unbegrenzte Zahl an Spielern melden. Vorraussetzung ist eine Mitgliedschaft im DBV. Diese muss am Spieltag Gültigkeit haben. Sollte jemand noch kein Mitglied sein, so kann er die Anmeldung am Abend des Spieltages beim Liga – Obmann nachholen.

Stammspieler können nachgemeldet werden.

Die am Spieltag spielende Mannschaft besteht aus 4 Spielern.

Spieler können ausgewechselt werden, jedoch erst nach Beendigung eines Durchganges.

Der eingewechselte Spieler hat keinen Probewurf.

Ausgewechselte Spieler dürfen nicht wieder eingesetzt werden.

Der Einsatz von sog. Springern innerhalb der Liga ist nicht erlaubt.

Spieltag

Spieltag ist jeweils der Donnerstag. Beginn der Probewürfe ist jeweils um 19.30 Uhr, so dass der Beginn des Wettkampfes um 19.40 Uhr ist. Jeder Team – Captain sorgt für die Einhaltung der Zeiten.

Absagen / Handicap

Tritt ein Team nur mit 2 oder 3 Spielern an, so wird das Ergebnis der fehlenden Spieler als Handicap (HDC) gewertet.

Es gilt ein Handicap von 140 Pins.

Sollte ein Team nur mit einem 1 Spieler antreten, so gilt die Regelung wie vor, jedoch der 4. Spieler wird mit „ null „ gewertet.

Tritt ein Team am Spieltag nicht an, so wird dieser Spieltag mit 40:0 für das gegnerische Team gewertet.

Nach zweimaligen nicht erscheinen wird dieses Team verwarnt und sollte es ein drittes Mal geben, wird dieses Team aus der Liga ausgeschlossen und alle Spiele dieses Team mit „ null „ gewertet.

Vorspielen

Es dürfen Spieltage vorgespielt werden, jedoch nur das komplette Team und vor dem eigentlichen Spieltag.

Das vorspielende Team hat dafür zu sorgen, dass zum Zeitpunkt des Vorspielens ein neutraler Spieler (Spieler des nächsten Gegners oder Liga – Obmann) vor Ort ist.

Die Ergebnisse dieser Vorspiele werden am Spieltag als erstes auf dem Spielformular eingetragen.

Grundsätzlich wird auf zwei Bahnen vorgespielt, wenn es aus betrieblichen Gründen möglich ist, d. h. es sind zwei Bahnen frei. Sollte dies nicht möglich sein, so kann auf einer Bahn vorgespielt werden.

Saisondauer

Die Saison wird in einer Hin und Rückrunde ausgespielt. Aus Termingründen wird der Teilnehmer für Frankfurt (in der Saison 2011/2012) nach der Hinrunde (11. Spieltag) ermittelt.

Termine und Paarungen werden gesondert ausgegeben.

Punktewertung

Es werden pro Spieltag 40 Punkte vergeben:

Team gegen Team je gewonnenen Durchgang 2 Punkte

Unentschieden je 1 Punkt

Bestes Endergebnis 2 Punkte

Endergebnis unentschieden je 1 Punkt

Spieler gegen Spieler je gewonnenes Spiel 2 Punkte

Unentschieden je 1 Punkt

Beste 3er – Serie 2 Punkte

Unentschieden je 1 Punkt

Hört eine Mannschaft während des Spieltages ohne zwingenden Grund (Krankheit, Verletzung, Arbeit) auf, wird jeder Spieler dieser Mannschaft, für jedes nicht angefangene Spiel, mit „null“ gewertet.

Das Team welches am Ende der Saison die Mannschaftswertung gewinnt, vertritt unsere Hausliga beim Championat in Frankfurt, welches jeweils am ersten Juli – Wochenende eines Jahres stattfindet.

Für die Rangliste in der Mannschaftswertung, und somit auch für die Geldpreise, müssen mindestens 50 % aller Spiele bestritten worden sein.

Finanzen

Der Spielbeitrag pro Spieltag beträgt z.Zt. € 32,00 pro Team.

Davon gehen pro Team € 6.80 (€ 1,70 pro Spieler) in die Liga-Kasse, die von der Ligaleitung verwaltet wird.

Sollte ein Team nur mit drei Spielern antreten, so ist für den vierten Spieler die € 1,70 zu entrichten.

Der angesammelte Geldbetrag wird am Saisonende, Donnerstag nach dem letzten Spieltag, für die Siegerehrung und für ein gemütliches Beisammensein ausgegeben.

Die Höhe der Preisgelder richtet sich nach den Einnahmen der Saison, abzüglich des Betrages für Essen und Trinken. Ausserdem nach der Platzierung der einzelnen Teams. In den Genuss der Preisgelder gelangen alle Teams. (Vorraussetzung 50%).

Mannschaften oder Spieler, die vorzeitig aus dem Spielbetrieb ausscheiden, haben keinen Anspruch auf Auszahlung ihrer eingezahlten Geldbeträge.

Abschlussfeier

Für jeweils 5 Stammspieler pro Team ist ein Geldbetrag für die Abschlussfeier kalkuliert. Nehmen mehr Spieler oder Angehörige einer Mannschaft an der Abschlussfeier teil, so wird für diese Person ein gesonderter Betrag erhoben.

Sollten weniger als 5 Spieler für die Abschlussfeier gemeldet werden, kommt das Geld der Liga – Gemeinschaft zu Gute und wird als Einnahmen – Überschuss in die nächste Saison übernommen.



Bowling Grundlagen

Kleine Einführung in die Grundbegriffe des Bowling.

hier lesen


Unsere Bahnen

Wir spielen auf dem Ölmuster 40 um nach Ligaordnung.

hier ansehen


Datenschutzerklärung    Impressum     AGBs